Architektur und Kunst - Facetten

Nicht zuletzt aufgrund der Vielfältigkeit der Definitionsmöglichkeiten haben sich über die Zeit, insbesondere in den letzten Jahrzehnten, mehrere Facetten der Architektur ausgebildet, die ihrerseits jeweils einen Teilbereich näher erklären und den Begriff Architektur in der Erklärung mit einbeziehen, bzw. ihn verwenden um einem gewissen Teilbereich eine spezielle Bedeutung zukommen zu lassen. 

So wird bspw. die Gestaltung von Gärten Gartenarchitektur genannt und meint damit nicht nur das Anlegen von Beeten, Teichen und Rasenfläche, sondern auch die individuelle Gestaltung - das Design - einer Grünanlage und wiederum die Verwirklichung von Visionen und Ideen und deren Umsetzung in ein Gefüge aus Raum und Zeit, in dem der Mensch interagiert. Der klassische Architekturbegriff wird dabei aufgegriffen und gibt den vorangestellten Worten eine tiefere, traditionellere und mächtigere Bedeutung.

Dabei wird oft versucht, die Architektur dergestalt zu verstehen, dass man den Sinn und Zweck und die Aufgabe der Architektur zu beschreiben versucht. Hierbei wird klar, wie sehr Architektur auch Kunst sein kann. Wenn nämlich Architektur als bloßes Bauen verstanden wird, fehlt der Aspekt des Gestaltens, der Formgebung durch individuelle Ideen und letztlich der Kombination von Form und Funktion. Das alles macht die Architektur ebenfalls zu Kunst oder zumindest zu einer Kunstform.